Der Verein stellt sich vor

Der Imkerverein Bad Zwischenahn entstand 1949 aus dem Imkerverein – Ammerland. Bei der Gründung am 3. April 1949 im Gasthof Otten – Bruns in Bad Zwischenahn waren 38 interessierte Imker anwesend. An der Veranstaltung nahm außerdem der Vorsitzende des Kreisimkerverbandes, Herr Janssen aus Ocholt, sowie der 1. Vorsitzende des Westersteder Imkervereins, Herr Goesmann teil. Imker Brüning wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und der Jahresbeitrag auf 5.- DM festgesetzt. Der Beitrag für den Landesverband betrug 1.50 DM, für den Kreisimkerverband 0.10 DM und die Versicherungsprämie 2.- DM.

Um den Verein durch Geselligkeit zu festigen traf man sich in unregelmäßigen Abständen zu den Vereinssitzungen, Schulungen wurden angeboten und Ausflüge mit dem Fahrrad durchgeführt.

Der Preis für ein Glas Honig betrug 2.-DM.
In den folgenden Jahren nahm die Zahl der Mitglieder ab und erst nach dem Beitritt des Imkervereins Westerstede ging es wieder aufwärts. Im Jahr 1957 betrug der Honigpreis 3.-DM für ein Glas. Die Mitglieder des Imkervereins treffen sich nun schon seit Jahren jeden 2. Mittwoch eines geraden Monats ( Februar, April usw.) im Vereinslokal
Museumskroog „ Junker van der Spekken“
Speckener Weg 34, 26160 Bad Zwischenahn

Der Verein legt großen Wert auf Öffentlichkeitsarbeit und präsentiert sich und die Imkerei auf vielen Veranstaltungen. Zwischenahner Woche usw.

Zur zeit hat der Verein 135 Mitglieder.

Chronik

Vorsitzende
1949 – 1955 Adolf Brüning, Bad Zwischenahn
1955 – 1958 Franz Hempen, Ekern
1958 – 1960 Gustav Krüger, Ohrwege
1960 – 1968 Hermann Gardeler, Bad Zwischenahn
1968 – 1988 Hans Sander, Dänikhorst
1988 – 2009 Adolf Wiebusch, Bad Zwischenahn
2009 – 2018 Akfred Meyer, Haarenstroth
2018 – z. Z.   Heiner Raschke, Edewecht